Saisonauftakt mit der Wiener Staatsoper

Das Orchester der Wiener Staatsoper gilt bekanntermaßen als eines der besten Opernorchester der Welt. In Kombination mit dem begnadeten Mozart-Dirigenten Adam Fischer und einem hochtalentierten Sängerensemble war ein erfolgreicher Saisonauftakt 2013/2014 mit Mozarts »Le nozze di Figaro« garantiert. Anlässlich der Saisoneröffnung lud die Stiftung Elbphilharmonie gemeinsam mit dem Generalintendanten Christoph Lieben-Seutter und dem Freundeskreis Elbphilharmonie + Laeiszhalle e.V. zu einem Empfang im Brahms Foyer der Laeiszhalle ein.

Einladung zur Ausstellung »Re-Rite. Du bist das Orchester!«

Im Mai 2013 öffnete das zukünftige Parkdeck im Kaispeicher der Elbphilharmonie seine Pforten für die multimediale Ausstellung »re-rite«. Die Ausstellung lud ihre Besucher ein, zum eigenen Instrument oder auch zum Taktstock zu greifen und die Musiker des Philharmonia Orchestra London bei der Aufführung von Strawinskys »Le Sacre du Printemps« zu unterstützen. Fast 12.000 Euro waren insgesamt für das Rahmenprogramm an Spenden der Stiftung Elbphilharmonie zusammen gekommen. Als Dankeschön konnten die Spender die Ausstellung »re-rite« an zwei Abenden exklusiv besuchen.

4. Elbphilharmonie Gespräch

Mit dem 4. Elbphilharmonie Gespräch im KörberForum warfen Stiftung Elbphilharmonie und Freundeskreis Elbphilharmonie + Laeiszhalle e.V. im April 2013 einen Blick hinter die Kulissen der vielen verschiedenen Angebote der Musikvermittlung in Hamburg und darüber hinaus. Auf dem Podium waren Generalintendant Christoph Lieben-Seutter, Kai-Michael Hartig von der Körber-Stiftung, Juditha Haeberlin, Ensemble Resonanz, und Olaf Schweppe vom Jenfeld-Haus zu Gast.

Neujahrsumtrunk und Besuch des Festivalauftakts der »Rising Stars«

Im Januar 2013 war es endlich wieder so weit: Von den großen Konzerthäusern Europas nominierte Nachwuchskünstler waren zu Gast in der Laeiszhalle. Die Stiftung Elbphilharmonie lud ihre Stifter und Spender zum Auftaktkonzert mit dem russisch-stämmigen Pianisten Igor Levit ein. Gemeinsam stimmte man sich bei einem Umtrunk mit Generalintendant Christoph Lieben-Seutter auf das neue Jahr ein.

Candle-Light-Cocktail

Anlässlich des Festival »Lux Aeterna« lud die langjährige Spenderin Birgit Gerlach gemeinsam mit Generalintendant Christoph Lieben-Seutter im Februar 2013 zu einem Candle-Light Cocktail ein. Insgesamt 15.000 Euro spendeten die Gäste an diesem Abend, der durch den schwedischen Jazz-Pianisten Martin Tingvall begleitet wurde. Ganz im Sinne des Mottos »Lux Aeterna« fand der Abend bei Kerzenlicht und Kaminfeuer statt.

3. Elbphilharmonie Gespräch

Im dritten Elbphilharmonie Gespräch im September 2012 ging es um erfolgreiche Konzerthäuser, die es geschafft haben, mit ihrem Profil und ihrem Programm ein anspruchsvolles und vielfältiges Publikum zu entwickeln. Zu Gast auf dem Podium im Reimarus-Saal der Patriotischen Gesellschaft waren Benedikt Stampa, Intendant des Konzerthauses Dortmund, und Matthias Naske, Intendant der Philharmonie Luxembourg. Die Moderation übernahm Dr. Markus Fein.

Elbphilharmonie Dinner Night 2012

Im März 2012 lud die Stiftung Elbphilharmonie ihre Stifter und Spender auf das Panoramadeck im 23. Stock des Emporio-Towers zu einem musikalischen Fundraising-Dinner mit Stargast Thomas Quasthoff. Die Spenden des Abends – insgesamt beeindruckende 40.000 Euro – wurden für das Festival »Lux aeterna« gesammelt. Einen musikalischen Vorgeschmack darauf gaben Midori Seiler an der Geige und Christian Rieger am Cembalo – Kultursenatorin Barbara Kisseler übernahm die Begrüßung.

Benefizabend für »Sounds of Israel«

Rund 70 Gäste empfing die Hamburgerin Vicki R.-Hinrichs im November 2011 in ihrer Villa in der Bellevue 45. Diese waren auf Einladung der Stiftung Elbphilharmonie zu einem musikalischen Fundraisingabend gekommen, der ganz unter dem Stern des Elbphilharmonie Festivals »Sounds of Israel« stand. Einen musikalischen Vorgeschmack auf das Festival gab der israelische Pianist Matan Porat, der den Gästen auch eine eigene Komposition präsentierte.